Die PM 200-2R - Ein Lindwurm bahnt den Weg

HARBURG: Kilometerweit, bis in die Harburger Innenstadt, ist das schrille Tuten aus den Signalhörnern zu hören. Immer wenn sich ein Zug auf dem Nachbargleis der Bahnstrecke Harburg-Cuxhaven nähert - das kommt fast alle fünf Minuten vor - werden die Männer, die derzeit auf dem Bahngelände zwischen Buxtehuder Straße und Karnapp am Schienenstrang zu tun haben, durch das akustische Signal gewarnt. Die Lautstärke geht durch Mark und Bein. Wer‘s nicht hört, sollte zum Ohrenarzt. Aber da gibt es noch mehr Geräusch: Dumpfes Brummen aus vielen Dieselmotoren mit zusammen 4500 PS. Seit gestern schlängelt sich ein 1,2 Kilometer langes, gelbes Eisenbahn-Monstrum wie ein Lindwurm durch das Stadtgebiet und bewegt sich im Schneckentempo vorwärts. Alter Schotter flitzt dabei auf Förderbändern zu Rüttlern, Brechern, Sieben und Waschbecken und wird dabei zu neuem Baumaterial aufbereitet.

Der vollständige Pressebericht steht Ihnen zum Download als PDF zur Verfügung.